Diese und die folgenden Seiten geben einen
Überblick über meine Arbeit.
Alle  aufgeführten Tätigkeitsbereiche finden ihre
Wurzeln in der Waldorfpädagogik.
Während  meiner 25jährigen Tätigkeit in der
Musikpädagogik hat sich der Unterricht auf allen
Bereichen zu einem Musizieren entwickelt, bei
dem  Kinder und Jugendliche zur Wahrnehmung
und Tätigkeit mit allen Sinnen angeregt werden.
Deswegen wird im Klavierunterricht auch gesungen,
geklatscht und improvisiert oder der Theorieunter-
richt mit praktischer Musiziertätigkeit unterstützt.
Mein Vorhaben, alle Schüler und Schülerinnen
individuell nach ihren persönlichen Fähigkeiten,
Temperamenten, Stimmungen und sonstigen
Eigenschaften zu betreuen, wird von einer künstle-
rischen Unterrichtsgestaltung gestützt, die auf
Intuition und ständiger Wandlungsbereitschaft
beruht .